Präventionspreis 2018

Unfallkasse Rheinland-Pfalz prämiert Einrichtungen, die Sicherheit und Gesundheit beispielhaft verwirklichen

Mit einer landesweiten Ausschreibung zum Präventionspreis 2018 lädt die Unfallkasse Rheinland-Pfalz u. a. Bildungseinrichtungen, freiwillige Feuerwehren, kommunale und Landeseinrichtungen ein, ihr Engagement in Sachen Sicherheit und Gesundheit vorzustellen. Es winken insgesamt 10.000 Euro Prämiengelder. Die Größe der Einrichtung spielt bei der Preisbewerbung keine Rolle. Bewerbungsende ist der 31. Dezember 2018.

Mögliche Themengebiete sind mit den sechs Handlungsfeldern der bundesweiten Präventionskampagne „kommmitmensch“ breit gefächert: · Führung · Kommunikation · Beteiligung · Fehlerkultur · Betriebsklima · Sicherheit und Gesundheit. „Die Teilnehmenden können frei wählen, ob sie sich auf mehrere oder einzelne Handlungsfelder beziehen. Die Beteiligung am Wettbewerb bietet Gelegenheit zu zeigen, wie die Arbeits- und Bildungswelt nachhaltig sicherer und gesünder gestaltet werden kann. Es werden attraktive Preisgelder vergeben, und jede teilnehmende Einrichtung profitiert auf jeden Fall durch die erforderliche Bestandsaufnahme“, wirbt Sonja Wittmann, die bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz verantwortlich für den Wettbewerb zeichnet. „Wir wollen durch den Präventionspreis Beispiele von gelungenen Sicherheits- und Gesundheitskonzepten zum Nachahmen sichtbar machen“, so Sonja Wittmann weiter.

Für die Bewertung liegen folgende Maßstäbe zugrunde:

  • Innovation der Maßnahme(n)
  • Nachhaltigkeit der Aktion(en)
  • Reichweite (in die Gemeinschaft/Region)
  • Übertragbarkeit auf andere Betriebe, Bildungseinrichtungen etc.
  • Wirksamkeit und Erfolg: Wie gut wird die Maßnahme umgesetzt?

Ausschreibungsunterlagen finden Sie hier . . .
Informationen zur Präventionskampagne: www.kommmitmensch.de

Kontakt

Unfallkasse Rheinland-Pfalz
Orensteinstr. 10
56626 Andernach
Telefon: 02632 960-0