Gut abgesichert in die Sommerschule

Mit der Sommerschule Rheinland-Pfalz hat das Land ein Instrument entwickelt, mit dem Schülerinnen und Schüler der ersten bis achten Klasse dabei unterstützt werden, coronabedingte Lerndefizite unter pädagogischer Anleitung aufzuarbeiten. So können sie gut vorbereitet ins neue Schuljahr starten. Alle Schülerinnen und Schüler, die in den letzten beiden Wochen der Sommerferien an dem freiwilligen und kostenlosen Angebot teilnehmen, sind während der Sommerschule, wie auch auf dem Weg dorthin und zurück gesetzlich unfallversichert. In der Sommerschule unterrichten Lehramtsstudierende, Lehramtsanwärterinnen und -anwärter, Lehrkräfte und pädagogisches Personal, pensionierte Lehrkräfte sowie ältere Schülerinnen und Schüler. Auch sie sind, soweit sie nicht nach beamtenrechtlichen Vorschriften abgesichert sind, selbstverständlich während ihrer Tätigkeit gesetzlich unfallversichert.

Bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz sind rund 820.000 Kitakinder, Schülerinnen, Schüler und Studierende gesetzlich unfallversichert.

 

 

###LIB_ANALYTICS###