DGUV Lernen und Gesundheit

In der Unterrichtseinheit für die Primarstufe geht es diesmal um Bewegungsdetektive auf dem Schulhof. Die Unterrichtseinheit für die Berufsbildenden Schulen beschäftigt sich mit Hautschutz in Metallberufen.

 

Bewegungsdetektive auf dem Schulhof
Unterrichtsmaterialien für die Primarstufe
Die Ausstattung von Schulhöfen zeichnet sich häufig durch anspruchslose Geräte ohne nennenswerten Vergnügungs- und Aufforderungscharakter aus. Zudem werden die räumlichen Möglichkeiten für diesen wichtigen Betätigungsraum in vielen Fällen nicht optimal genutzt. Dadurch werden positive Begegnungen zwischen Schülerinnen und Schülern verhindert. Kindgerechte, herausfordernde Bewegungs- und Behauptungssituationen bleiben aus.
Zu den Unterrichtsmaterialien

 

Hautschutz in Metallberufen
Unterrichtsmaterialien für Berufsbildende Schulen
Hauterkrankungen, besonders an den Händen, gehören zu den häufigsten Berufskrankheiten in der Metallbranche. Und das hat seinen Grund: Mangelndes Know-how, Bequemlichkeit, falsches Risikobewusstsein, Unachtsamkeit oder pure Gewohnheit führen immer wieder zu Fehlverhalten beim Umgang mit Arbeitsmitteln und Arbeitsstoffen am Metallarbeitsplatz. Vorurteile wie „Hautpflege ist Frauensache“, „Schutzhandschuhe stören bei der Arbeit“ sind noch immer weit verbreitet. Hinzu kommt, dass Hautveränderungen als unangenehm empfunden und gerne verdrängt oder zu wenig ernst genommen werden.
Zu den Unterrichtsmaterialien

Kontakt

Unfallkasse Rheinland-Pfalz
Orensteinstr. 10
56626 Andernach
Telefon: 02632 960-0