DGUV-Internetportal für Flüchtlingshilfe

Infos teils auch mehrsprachig

 

Viele Menschen aus Krisen- und Kriegsgebieten suchen in Deutschland Schutz. In Kommunen, in Schulen und Unternehmen stehen viele Menschen den Geflüchteten zur Seite und helfen – häufig auch im Ehrenamt – überaus engagiert bei der Integration. Dabei ergeben sich immer wieder Fragen, auch mit Blick auf Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten. Daher hat die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) ein Internetportal zur Flüchtlingshilfe eingerichtet, das zahlreiche, teils auch mehrsprachige, Informationen enthält und Fragen beantwortet  –  von Anforderungen in Erstaufnahmeeinrichtungen, Hinweisen zum Umgang mit Flüchtlingskindern in Schulen und Kitas bis hin zum Versicherungsschutz der ehrenamtlich Tätigen. Wie die Unfallkasse Rheinland-Pfalz weiter mitteilte, werden die Inhalte dieses Portals laufend erweitert und aktualisiert.

Auch die Unfallkasse Rheinland-Pfalz informiert, teils auch in arabischer Sprache, zur Flüchtlingshilfe, z. B. zum Versicherungsschutz und zu Aspekten bei Kita- und Schulbesuch. Diese Informationen finden Sie hier

Zudem kann bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz die gedruckte Broschüre "Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge in Schulen, Kitas und Freizeiteinrichtungen" als Printausgabe bestellt werden. Sie hilft pädagogischem Personal, Flüchtlingskinder und -jugendliche besser zu verstehen. Die Broschüre kann per E-Mail unter bestellung@ukrlp.de angefordert werden.  

###LIB_ANALYTICS###